VERANSTALTUNGEN

Museum
Kreismuseum Grimma

Vom traditionellen Handwerk zur Industrialisierung

Grimma

Im ersten Teil der Führung werden verschiedene in der Stadt ansässige Handwerksberufe vorgestellt. Im zweiten Teil werden Erläuterungen zum Niedergang der kleinen Handwerksbetriebe sowie zur beginnenden Industrialisierung gegeben. Was waren die Voraussetzungen für die Ansiedlung größerer Industriebetriebe wie z.B. der Maschinenbau-Aktiengesellschaft, der Papierwarenfabrik oder der Walther-Werke? Wie spiegelt sich die Ansiedlung in der Bevölkerungsentwicklung wider und zu welchen baulichen Veränderungen führte das im Stadtbild?

Organisationsform: Führung

Grundschule
Lehrplan: Werken Kl. 1+2 / Wahlpflicht 2 - vom Töpfern.

Werken Kl. 3 / Wahlpflicht 1 – Traditionen der Region.

Mittelschule
Lehrplan: Technik/Computer Kl. 5 / Lernbereich 1 – Fertigen technischer Objekte: Einblick gewinnen in die computergestützte Fertigung im Vergleich zum eigenen Herstellungsprozess.

Technik/Computer Kl. 5 - Wahlpflicht 2 – Traditionelles Handwerk.

Geschichte Kl. 6 / Lernbereich 3 Fallbeispiel: Die Stadt im europäischen Mittelalter: Kennen von Aspekten des Lebens in einer mittelalterlichen Stadt.

Geschichte Kl. 7 / Wahlpflicht - Regional- bzw. Heimatgeschichte.

Gymnasium
Lehrplan: Technik/Computer Kl. 5 / Wahlpflicht 2 - Traditionelles Handwerk.

Geschichte Kl. 8 / Lernbereich 2 – Das Doppelgesicht des Fortschritts – Industrialisierung und die Folgen.

www.museum-grimma.dehttp://www...

Altersklasse- / Klassenstufe1./2. Schuljahr
3./4. Schuljahr
5./6. Schuljahr
7./8. Schuljahr
Gruppengrößemax. 25 Schüler
Zeitumfangca. 45 Minuten
Durchführende Einrichtung Kreismuseum Grimma, Grimma
Ansprechpartner der EinrichtungPesenecker Marita - (Leipzig)