Einrichtungen / Projekte / Gruppen

Adresse
Museum / Sammlung

Deutsches Fotomuseum Markkleeberg

Das Deutsche Fotomuseum im agra-Park (Leipzig / Markkleeberg) ist ein Kamera- und Fotomuseum.

Das Museum ist von seinem Bestand an Fotografien (70.000) im deutschen Raum her nur vergleichbar mit dem Fotomuseum München, enthält jedoch im Gegensatz zu diesem auch ca. 3.000 Kameramodelle aus drei Jahrhunderten, beginnend mit den Anfängen der Fotografie ca. 1850.

Das Deutsche Fotomuseum befindet sich im Leipziger Raum an der Wiege der Deutschen Fotoindustrie, auch der erste deutsche Lehrstuhl für Fotografie bestand in Leipzig. Entsprechend groß (ca. 3.000) ist der Bestand an historischen Kameras. Blickfang des Fotomuseums ist gleich im Foyer die hölzerne 2,50 Meter große Reprokamera des Leipziger Kameraherstellers Hoh & Hahne vom Ende des 19. Jahrhunderts. Ein kleinerer Fokus liegt bei den dazugehörigen Verfahren der Fotografie, von der Physik und Optik über die Chemie hin zu Fotopapieren und Belichtungsverfahren, um Fotos aus Szenerien herstellen zu können. Auch das wird im Deutschen Fotomuseum dargestellt – zusammen mit den Kameras vor allem im Rahmen einer Dauerausstellung mit ca. 2.000 Exponaten auf 1.500 m² Fläche.

Ein besonderer Schwerpunkt sind die erstellten Fotos, von denen das Museum mehr als 70.000 besitzt, daher auch der Name Fotomuseum. Fotos sind sowohl Dokumentationen ihrer jeweiligen Zeit als auch Zeugnisse künstlerischen Wirkens. Vor allem die frühen Fotografen lichteten nicht nur die Personen und Szenen ihrer Zeit ab, sondern verstanden sich als Künstler ähnlich dem Maler oder Zeichner. Gern wurden u. a. erotische Szenen dargestellt und Porträts von Personen oder Aufnahmen von Gebäuden erstellt. Die zeitgeschichtliche Dimension ist immer wieder zu erkennen, wenn man mittels Fotos Ursache und Wirkung gegenüberstellt. Zum Beispiel, wenn man durch Krieg zerstörte Ruinen sieht – und zugleich sehen kann, wie sie vor dem Krieg aussahen. Fotos wirken wie ein ausgelagertes Gedächtnis von Generationen. All das wird im Fotomuseum dargestellt, sowohl in der Dauerausstellung als auch in immer neuen Sonderausstellungen. Dabei werden nicht nur historische, sondern auch zeitgenössische Fotos gezeigt.

Quelle: Wikipedia

weitere Veranstaltungen der Einrichtung / Location:
18.10.2019
Armin Kühne – Auferstanden aus Ruinen
18.10.2019
180 Jahre Fotografie – Die Ästhetik der Lüste
19.10.2019
Armin Kühne – Auferstanden aus Ruinen

Deutsches Fotomuseum Markkleeberg
Raschwitzer Str. 11-13
04416 Markkleeberg

Tel.: +49 0341 6515711

Mo. geschlossen
Di. 13:00 - 18:00
Mi. 13:00 - 18:00
Do. 13:00 - 18:00
Fr. 13:00 - 18:00
Sa. 13:00 - 18:00
So. 13:00 - 18:00

#dWUubXVlc3Vtb3RvZiMjI3RrYXRub2s=#
http://www.fotomuseum.eu/index...

StadtplanDeutsche BahnMDV / Öffentlicher Nahverkehr